Aktuelles

Sonstiges:

17.11.2017

Jahreshauptversammlung Abt. Eckartsweier 2017

Jahreshauptversammlung Abt. Eckartsweier 2017 Am Freitag den 17.11.2017 fand um 19.30 Uhr unsere Abteilungshauptversammlung im Gasthaus Krone statt. Nach dem Jahres- und Tätigkeitsbericht unserer Schriftführerin Elisabeth Nagel und den Berichten des Abteilungskommandanten Martin Klumpp sowie des Kommandanten Christian Hetzel standen vor allem einige Ehrungen und Beförderungen auf der Tagesordnung. So wurde Philipp Wiesbauer zum Ober- und Pascal Bornefeld und Manuel Klumpp zu Hauptfeuerwehrmännern befördert. Für das durchlaufen des Kettensägenkurses erhielten Christine und Philipp Wiesbauer eine kleine Aufmerksamkeit. Ebenso Pascal Bornefeld für das Ablegen der Prüfung für den Feuerwehrführerschein. Für die beste Probenbeteiligung, nämlich 100% ,erhielt in diesem Jahr Benjamin Klumpp unseren „Wanderpokal“. Kurt Hetzel wurde wegen Erreichen der Altersgrenze von 65 Jahren in die Altersabteilung überstellt und wurde für seine 45 Jahre aktiven Dienst in unserer Abteilung geehrt. Auf 50 Jahre Zugehörigkeit brachten es in diesem Jahr Gerhard Baas und Hans-Jörg Streck welche dafür neben Glückwünsche auch einen Geschenkkorb überreicht bekamen. Gegen 21.30 Uhr konnte die Sitzung geschlossen werden und man wechselte zum gemütlichen Teil bei Sauerbraten mit Nudeln.

03.10.2017

Vesperdosen für die Kindergartenkinder und Grundschüler

Ein von der Feuerwehrabteilung Eckartsweier schon lange gehegtes Vorhaben konnte nun in die Tat umgesetzt werden. Man wollte schon seit Längerem den Kleinsten in unserem Ort eine Freude machen. Neben den Besuchen der Kindergartenkinder in unserem Gerätehaus oder dem Brandschutztag an der Grundschule sollte es etwas sinnvolles sein, was sie auch mit nach Hause nehmen können. Da nach unserem sehr schönen und auch erfolgreichem Dorffest auch finanziell etwas hängen blieb wurde dies nun in die Tat umgesetzt. In der Abteilung wurde ein Bild entworfen, welches wir auf Vesperboxen drucken ließen. So eine Box erhielt am vergangenen Montag jedes Kind im Kindergarten und in der Grundschule in Eckartsweier. Mit dem LF wurde vorgefahren und eine Abordnung der Abteilung überreichte das Mitbringsel. Auf das die Kinder, mit einem richtigen Vesper, groß und stark werden. Und aus dem Einen oder Anderen später mal vielleicht eine Feuerwehrfrau oder Feuerwehrmann wird.

10.03.2015

Übung März 2015

Vergangener Montag war das Übungsziel die Bekämpfung eines Entstehungsbrandes in einem Ökonomiegebäude sowie eine parallel verlaufende Rettung einer verunglückten Person in selbigem Gebäude. Beide Aufgaben stellten hauptsächlich die Atemschutztrupps vor eine Herausforderung, die sie mit Bravur meisterten.

18.02.2015

Kindergartenbesuch

Am Aschermittwoch besuchten die Kinder des Eckartsweirer Kindergartens mit ihren Erzieherinnen die Feuerwehrabteilung Eckartsweier. Da die Kinder zur Zeit sich mit verschiedenen Berufen beschäftigen, informierten sie sich direkt im Gerätehaus in Eckartsweier über die Aufgaben der Feuerwehr. Das Team bestehend aus Manuel und Martin Klumpp so wie Pascal Bornefeld beantworteten gerne alle Fragen und zeigten die vielfältige Ausrüstung der Wehr.

06.12.2014

Schüler zu Besuch im Gerätehaus der Feuerwehr

Am Freitag vor Nikolaus besuchten die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse der Johannes-Beinert-Grundschule in Eckartsweier die Feuerwehrabteilung Eckartsweier.
Nach der großen Pause machten sie sich auf den Weg ins Gerätehaus wo sie von den Feuerwehrkameraden Martin Klumpp, Hans Göpper und Hans-Georg Trunk schon erwartet wurden. Diese hatten für die Schüler 3 Stationen vorbereitet. An der einen Station wurde alles rund um die Feuerwehr berichtet. Anhand von Bildern wurden von den Ausbildungen in der Feuerwehr bis hin zur Entstehung und Bekämpfung von Waldbränden alle Fragen der Kinder beantwortet. Welche Themen dabei von besonderem Interesse waren erklärte die Klassenlehrerin Frau Keller dem Abteilungskommandanten Martin Klumpp bei einem Vorgespräch in der Schule.
An den beiden anderen Stationen wurden die technischen Dinge erläutert. Hier konnte man das Feuerwehrauto mal ganz genau anschauen und durfte die Ausrüstung sowie die verschiedenen Löschmittel und Löschgeräte selbst in die Hand nehmen. Während der rund zweistündigen Vorführung traf zum Team aus Eckartsweier noch der Gesamtwehrjugendwart, Tobias Hirsch, ein. Er informierte über die Arbeit und das Geschehen in der Jugendfeuerwehr. Auf reges Interesse stieß hierbei die Information, dass man schon mit 10 Jahren zur Jugendfeuerwehr darf.
Zum Abschluss durfte jedes Kind noch einen Schokoladennikolaus mit nach Hause nehmen, wobei so manches Kind versprach sich mal die Jugendwehr anzuschauen.

17.11.2014

Erste Hilfe Lehrgang 2014

Am Montag den 17.11.2014 waren die Kameraden des ARB 2 im Rahmen ihrer Novemberprobe zu Gast beim DRK Ortsverband Eckartsweier. Dies war der 1. Teil einer Unterweisung die sich insgesamt über 2 Probenabende erstreckt. Die Einführung und den theoretischen Teil des Abends übernahm Edgar Reuter. Anhand Anschauungsmaterials erklärte er unter anderem Grundlagen der Ersten Hilfe sowie von uns im Vorfeld durchgegebene, einsatzspezifische Themen. Nach einer kurzen Pause ging es dann zum praktischen Teil. Wobei an diesem Abend der Schwerpunkt auf die Stabilen Seitenlage gelegt wurde. Hier durfte jeder Anwesende sein erlerntes in die Tat umsetzen. Alles unter den Augen von David Bohnert der auch mal eine helfende Hand parat hatte. Es war ein gelungener Abend für den wir uns beim Ortsverband recht herzlich bedanken und wir freuen uns schon auf die Fortsetzung.

14.09.2014

Historische Metz Landspritze 2014


Eine Gruppe der Abt. Eckartsweier, während und nach der Vorführung mit der historischen Metz Landspritze beim Feuerwehr-Mitmachtag in Legelshurst.

08.09.2014

Übung September 2014

Am Montag den 08.09.2014 fand die Probe des ARB 2 in der Schreinerei Göpper in Eckartsweier statt. Alarmiert wurde zu einem Brand in der Heizanlage. Der Entstehungsbrand wurde von einem Atemschutztrupp bekämpft und gelöscht. Parallel wurde das Betriebsgebäude geräumt und vorsorglich Beobachtungsgstrupps, mit C-Strahlroren, in und vor der Schreinerei postiert. Ebenso wurde die PV-Anlage durch den Not-Aus abgeschaltet. Im Anschluss an die Übung erhielten wir eine Führung an die wichtigen Punkten des Objektes und wurden von der Familie Göpper großzügig bewirtet. Hierfür nochmals ein Herzliches Dankeschön.

14.07.2014

Übung Juli 2014

Am Montag den 14.07.2014 war das Übungsstichwort „ Verunfallte Person auf dem Gelände der Firma X“ .Beim Eintreffen an der Übungsstelle wurde festgestellt das unser Dummy unglücklicherweise unter einem Fass eingeklemmt war. Ziel der Übung war es im Team Lösungen zur Befreiung des Dummys zu erarbeiten und umzusetzen. Erschwert wurde die Lage dadurch das die Kammeraden der Abt. Willstätt, welche bei diesem Einsatzstichwort mit ihrem hydraulischem Gerät mit alarmiert werden, an einem eigenen „Einsatz“ gebunden waren. Somit stand uns nur Material aus dem Ausrückebereich zur Verfügung.
Bei der Lageerkundung konnte man feststellen, dass der Fuß des Dummys unter einem ca. 1 mal 1 Meter großem Fass eingeklemmt war. Dieses Fass war zur Hälfte mit Wasser gefüllt. Nun gab es 2 Möglichkeiten. Das Wasser über den oberen Befüllstutzen ab zu pumpen oder das Fass mit 4 Mann anzuheben und unseren Dummy darunter vor zu ziehen. Unter Berücksichtigung der Dichte von Wasser ließ sich das Gewicht auf 200 bis 250 Kilo schätzen. Weshalb man das Anheben, was sich schneller umsetzten ließ, bevorzugte. Direkt nach dem Anheben wurde die Unterseite des Fasses unterbaut um ein unkontrolliertes absinken auf den Verletzten aus zu schließen.
Im zweiten Übungsanlauf wurde das Fass ganz gefüllt und man nahm an das eine Säure darin gelagert wurde. Somit viel die Möglichkeit des Abpumpens und des Anhebens mit Muskelkraft weg. Aber auch hierfür wurde eine Lösung gefunden. Mittels 2 Wagenheber und unterbaumaterial wurde unser Dummy auch ein zweites Mal gerettet.

Hier gelangen Sie zu den Bildern der Übung

22.06.2014

Ausflug der Feuerwehrabteilung Eckartsweier

Die Feuerwehrabteilung Eckartsweier unternahm vom 21. bis 22. Juni 2014 eine 2 – Tages Fahrt in die Region Bregenzer Wald / Schweiz. Es war wie immer eine schöne und kurzweilige Reise. Wir fuhren über - Bad Säckingen – Zürich – St. Gallen nach Egg Großdorf im Bregenzer Wald. Nach einer Frühstückspause besuchten wir eine Imkerei mit Schaubrennerei. Am Nachmittag bestiegen wir die Vorarlberger Museumsbahn „S´Waelderbähnle“ und fuhren mit Ihr „unter Dampf“ nach Schwarzenberg. Von dort waren es nur noch wenige km zu unserem Hotel in Damüls.
Nach dem Abendessen war Fußball angesagt.
Am Sonntag ging es nach dem Frühstück zurück in die Schweiz. Mit der Luftseilbahn Schwägalp – Säntis erreichten wir bequem den Säntis, mit über 2.500 m, den höchsten Berg der Ostschweiz. Auf dem Berg gab es die Möglichkeit der Einkehr. Nach der Talfahrt am Nachmittag fuhren wir richtung Heimat. Den Abschluss hatten wir in der Region Neuried.

06.06.2014

Übung der Abteilung Eckartsweier

Am Freitag, den 06.06.2014 absolvierten die Atemschutzgeräteträger der Abteilung Eckartsweier, gemeinsam mit Kameraden der Abt. Hesselhurst und des THW Kehl ihren alljährlichen Belastungstest auf der Übungsstrecke der Feuerwehr Lahr.
Hierbei muss als erstes eine Art Parcours in der üblichen Gangart eines Atemschutztrupps absolviert werden. Im Dunkeln müssen z.B. Treppen und Falltüren ertastet und überwunden werden. Hierbei stellt sich, immer wieder aufs Neue, das Durchrobben einer engen Röhre als Herausforderung dar. Hat man die Strecke durchquert steht man in einem kleinen Fitnessraum. Hier müssen nun 2 Geräte bewältigt werden. Wählen kann man zwischen einem Laufband, einer Endlosleiter und Hammerziehen. Ist das geschafft geht muss alles noch einmal wiederholt werden. Eine Zeitvorgabe hierfür gibt es nicht. Es muss nur mit dem Inhalt einer Atemschutzflasche bewältigt werden.

20.05.2014

Übung der Abteilung Eckartsweier

Am Dienstag, 20.05.2014 war Martin Klumpp beim Probenabend des DRK Ortsvereines Eckartsweier. Hier informierte er, auf Anregung der DRK Mitglieder, über die Führung in der Feuerwehr. Insbesondere deren Aufgaben sowie dessen erkennen an der Einsatzstelle anhand von Helm-Kennzeichnungen oder verschiedenfarbigen Warnwesten. Weiter wurde das Vorgehen bei einem VU, mit eingeklemmter Person, besprochen.
Anschließend wurde dann das „entkleiden“ eines verunfallten Atemschutzgeräteträgers geprobt. Insbesondere das Wissen um den vorhandenen Panikverschluss an den Einsatzjacken sorgte für reges Interesse. Abschließend wurden noch einige Fragen rund um das Feuerwehr- und Rettungswesen besprochen. Hierbei wurde auch ein Gegenbesuch des DRK bei der Novemberprobe der FFW im ARB 2 vereinbart. Thema an diesem Abend ist die richtige Erstversorgung bei verschiedenen Einsatzszenarien bei der Feuerwehr.
Rund um war es ein gelungener Probeabend der die gute Zusammenarbeit der verschiedenen Hilfsorganisationen vor Ort unterstreicht.
Hier gelangen Sie zu den Bildern

12.05.2014

Übung der Abteilung Eckartsweier

Einsatzstichwort: Rauchentwicklung aus einer Garage auf einem Industriegelände
Beim Eintreffen stellte sich die Situation so dar, dass an besagter Stelle aus den Lüftungsöffnungen einer Garage weiß/oranger Rauch austrat. Beim Erkunden der Truppführer wahren mehrere aufeinanderfolgende Schläge zu hören.
Weiter befand sich auf dem Gelände, in unmittelbarer Nähe zum Einsatzobjekt ein geparkter Gaslaster und etwas weiter entfernt ein Autokran.
2 Angriffstrupps gingen unter Atemschutz, mit je einem C-Rohr, vor. Der 1. Trupp war als Riegelstellung zum LKW positioniert. Der 2. Trupp ging in die Garage vor. Als diese entraucht war wurde festgestellt das es kein Brand gab. Der Rauch trat aus einem gelben Metallfass aus.
Nach Klärung mit der Leitstelle um was es sich in dem Fass handelte, Trennwachs auf Lebensmittelbasis, konnte die Übung beendet werden.
Hier gelangen Sie zu den Bildern

28.04.2014

Neue Führung für Feuerwehr-Abteilung Eckartsweier ernannt

Offiziell zum neuen Abteilungskommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Eckartsweier wurde vor kurzem Martin Klumpp ernannt. Gleichzeitig wurde Marcus Keller zum stellvertretenden Abteilungskommandant bestellt. Im Beisein des Kommandanten der Willstätter Gesamtwehr, Christian Hetzel, übergab Bürgermeister Marco Steffens den beiden Feuerwehrmännern die Ernennungsurkunden. Er wünschte den beiden einen guten Einstand in ihren neuen Ämtern und für die kommenden Jahre eine glückliche Hand bei der Führung der Feuerwehrabteilung in Eckartsweier.
Martin Klumpp war bisher Stellvertreter von Erich Nagel, der das Amt des Abteilungs-Kommandanten nach 25 Jahren abgegeben hatte, aber weiterhin als Feuerwehrmann aktiv sein wird.
„Es ist toll, dass in der Freiwilligen Feuerwehr Willstätt die jüngeren Generationen nachrücken und Verantwortung übernehmen“, zeigte sich Bürgermeister Marco Steffens erfreut über den vollzogenen Generationswechsel.
Auch Kommandant Christian Hetzel gratulierte den Feuerwehrkameraden zur Ernennung. „Die konstante bzw. leicht ansteigende Zahl von Feuerwehraktiven zeigt, dass wir in der Gemeinde Willstätt auf einem richtigen Weg. Auch in Zukunft wird es wichtig sein, die Freiwillige Feuerwehr für junge Männer und Frauen attraktiv zu machen ist, die technisch interessiert sind, sich ehrenamtlich engagieren und anderen Menschen helfen möchten“, so Hetzel.

v.l.n.r.: Christian Hetzel (Gesamtwehrkommandant), Martin Klumpp (Abteilungskommandant Eckartsweier), Marcus Keller (stellv. Abteilungskommandant Eckartsweier) und Bürgermeister Marco Steffens

10.03.2014

Probe im Kindergarten

Der ARB 2 probte im Kindergarten Eckartsweier, mit Unterstützung der Kindergartenleitung. Alarmiert wurde zu einem Küchenbrand. Bei der Erkundung stellte sich heraus das eine Personensuche eingeleitet werden muss. Die Koordination der Suchtrupps bewährte sich, vor allem der mitgeführte Bauplan des Kindergartens. Im Vorfeld wurde im Gerätehaus die Aufstellung der Fahrzeuge besprochen. Hierbei wurden auch die im Ernstfall nach der AAO mit alarmierte Kräfte berücksichtigt. Zum Abschluss der Probe erhielten wir eine Führung durch das Objekt.

28.11.2013

Neue Abteilungsführung

Bei der diesjährigen Abteilungshauptversammlung wurde eine neue Führung gewählt. Mit viel Dank wurde Erich Nagel nach 25 Jahren an der Spitze der Abteilung verabschiedet. Martin Klumpp, ehemaliger Abt. Stellvertreter tritt die Nachfolge von Erich Nagel an. Als neuer Stellvertreter wurde Markus Keller gewählt. Wir wünschen allen drei das Beste für die Zukunft.

03.07.2013

TH-Probe am Sa. 29.06.2013

Vergangenen Samstag trainierten wir an einem Opel Corsa das Stabilisieren des auf dem Dach liegenden Fahrzeuges ohne Rüstsatz. Zum Einsatz kamen nur Gerätschaften unseres LF`s. Anschließend erhielten wir eine Einweisung in den Umgang mit dem neu beschafften Spineboard (Rettungsbrett) der Abteilung Willstätt. Das theoretische Wissen setzten wir dann direkt in die Praxis um. Mittels einer „ Muschelöffnung“ wurde ein Zugang zu dem Unfallopfer geschaffen um den Verunfallten mit dem Spinebord schonend aus dem Autowrack zu retten.
Besonderen Dank gilt dem Kameraden Florian Fischer, welcher als Unterweiser die Probe sehr interessant gestaltete und sein Fachwissen anschaulich rüber brachte.

Bilder:

Hier gelangen Sie zu den Fotos der Abt. Eckartsweier